Wie alles mit Clownina begann ist eine schöne Geschichte für sich. Trainerin und Missioncoachin Lauretta Hickman hat in mir die Clownin entdeckt und mich intensiv dabei unterstützt, sie auf die Welt zu bringen.

Lebensveränderndes Coaching

Ich hatte Anfang dreißig ein Coaching durchlaufen, indem ich lernte, weniger im Leisten und mehr im Sein zu leben. Durch die Arbeit mit Lauretta Hickman fand ich zu mir, größeres Zutrauen zu meiner Energie und Kreativität und in ein erfüllenderes, weil selbst bestimmtes Leben.

Eines Tages sagte mein damaliger Coach während eines Gespräches zu mir:
„Ich habe gerade etwas gesehen, Nina. You are a sparkling clown.”

Ich spürte und wusste, dass gerade etwas Wesentliches von mir erkannt worden war, das bisher im Verborgenen lag. Seit diesem Moment bin ich mit Clownina in Kontakt. Meine ersten Clownsversuche machte ich auf der Straße. Kurse besuchte ich erst, als ich selbst schon Zutrauen zur Clownin in mir gefunden hatte. Ihren Namen fand ich etwas später. Ich spüre mir und ihr nach, lerne sie kennen und spiele mit ihr, habe Spaß, zeige mich und erlebe, dass ich clownend Beitrag zu Frieden, Freude und Liebe sein kann.

Wegweisend und unablässig ist mir neben dem eigenen Hinhören und zum Ausdruck bringen die stetige professionelle Weiterbildung von und mit anderen Clowns, Performern, Artisten und Lebens-Künstlern.

Bisherige Clownereien